Direkt zum Inhalt

Ein Datenpaket besteht aus einer oder mehreren Dateien, die in Verzeichnissen organisiert sein können. Hinzu kommen die dazugehörigen Beschreibungen in Form von Metadaten. Datenpakete werden von Kuratoren und Subkuratoren im Arbeitsbereich angelegt und bearbeitet. Mit RADAR können Datenpakete entweder archiviert oder publiziert werden. Jedes Datenpaket wird in RADAR mit einem Identifier (DOI oder RADAR-ID) versehen. Um ein neues Datenpaket anzulegen, können einzelne Dateien wie auch Zusammenstellungen in Form von ZIP-, TAR-, GZIP, oder anderen komprimierten Dateien hochgeladen werden. Eventuell in den Zusammenstellungen enthaltene Verzeichnisse werden automatisch für das Datenpaket übernommen. RADAR empfiehlt die Verwendung von Dateiformaten, die sich für die Langzeitarchivierung eignen.