Direkt zum Inhalt

Bei der Datenpublikation werden, anders als bei der Datenarchivierung, die Forschungsdaten und ihre Metadaten von RADAR öffentlich zugänglich gemacht. Jeder Datensatz erhält einen eindeutigen und persistenten Identifier in Form einer DOI. Optional kann der Kurator auch ein zeitliches Embargo festlegen. Publizierte Daten können zitiert und von Dritten entsprechend der Lizenzbedingungen nachgenutzt werden. RADAR garantiert für publizierte Daten eine Verfügbarkeit von mindestens 25 Jahren.