Direkt zum Inhalt

RADAR Dienstleistungen

Mit RADAR können Sie Ihre Forschungsdaten sowohl veröffentlichen als auch dauerhaft speichern, so dass sie zitiert, nachverfolgt und nachgenutzt werden können. Alle über RADAR öffentlich zugänglich gemachten Forschungsinformationen erhalten bei Veröffentlichung einen DataCite-DOI. Dadurch können die Datensätze dauerhaft und unmissverständlich referenziert werden.  Darüber hinaus bietet RADAR die Möglichkeit, eine Sperrfrist für die Veröffentlichung der eingereichten Daten festzusetzen, die bei Bedarf verlängert werden kann.  Der Datensatz mit den beschreibenden Metadaten wird veröffentlicht und erhält einen DOI, damit die einzelnen Datensätze nach Ablauf der Sperrfrist gefunden und zitiert werden können. Der Veröffentlichungsservice bietet eine Peer-Review-Option. RADAR stellt seinen Nutzern eine sichere Review-URL zur Verfügung, die an den für die jeweilige Manuskripteinreichung zuständigen  Redakteur oder Reviewer weitergeleitet werden kann.  Während des Peer-Review-Prozesses ist der betreffende Datensatz gesperrt.

     - Unbegrenzte Speicherzeit (mindestens 25 Jahre)

     - Optionale Sperrfristen

     - Zuweisung eines DOI (Datacite)

     - Schnittstelle für Peer-Review

     - Auswahl von Lizenzen, kein CC0 erforderlich

     - Metadaten werden indexiert (RADAR, Datacite, OAI, Google)

 

RADAR bietet eine formatunabhängige Langzeitarchivierung von Daten in Übereinstimmung mit den hierfür festgelegten Fristen. Dabei können die Daten auch bis zu 15 Jahre lang unveröffentlicht auf sichere Weise gespeichert werden, wobei ein Mindestsatz an Metadaten benötigt wird.  Sofern vom RADAR-Nutzer nicht anders vorgegeben, werden Daten und zugehörige Metadaten grundsätzlich nicht veröffentlicht. Durch eine flexible Zugriffsverwaltung für Daten und Metadaten können Nutzer von RADAR archivierte Datensätze mit bestimmten Nutzern teilen. Durch Bitstream-Speicherung werden Backup-Kopien der Daten erstellt, damit eine zuverlässige Langzeitarchivierung sichergestellt ist.

     - Flexible Speicherzeit (5, 10, 15 Jahre)

     - Dark archive

     - Die Bereitsteller der Daten entscheiden über die Zugriffsrechte

       (privat/geteilt/öffentlich)