Direkt zum Inhalt

RADAR entstand als Repositorium für Forschungsdaten der sogenannten „Long Tail“-Disziplinen. In diesen Disziplinen entstehen in der Regel viele Datensätze von jeweils geringem Speichervolumen. Diese Datensätze unterscheiden sich meist in ihren Erhebungsmethoden und lassen sich darum schwer standardisieren. RADAR eignet sich für die Archivierung und Publikation von Datenpaketen aus allen wissenschaftlichen Disziplinen.