Direkt zum Inhalt

Ein Identifier zählt zu den Metadaten und ist eine Zeichenkette, die ein (digitales) Objekt eindeutig identifiziert. Objekte können z.B. Datenpakete (DOI oder RADAR-ID), Personen (ORCID) oder Begriffe eines kontrollierten Vokabulars (Funder-ID) sein. Einige Identifier (sogenannte persistente Identifier) verweisen permanent auf das zugeordnete Objekt und bleiben über die Zeit hinweg stabil. Identifier ermöglichen die verlässliche und dauerhafte Adressierung eines Objekts, erlauben Disambiguierung gleicher oder ähnlicher Objekte, unterstützen Interoperabilität und erleichtern so deren Auffindbarkeit und Zitierbarkeit.