Direkt zum Inhalt
RADAR
Ein Repository für die Wissenschaft zur sicheren Aufbewahrung und Veröffentlichung von Forschungsdaten.

News

 

Publikation: Rack, F (2018). RADAR - Lizenzen bei Long-Tail-Forschungsdaten

Im Themenheft „Lizenzangaben und Rechtedokumentationen im Dialog – Datenflüsse nachhaltig gestalten“ informiert der Beitrag unseres Kollegen Fabian Rack ab S. 30 über...

RADAR-Vortrag auf dem Leibniz-Symposium zur NFDI am 04.10.2018, Berlin

Die Bildung von wissenschaftlichen Konsortien für die Nationale Forschungsinfrastruktur (NFDI) unter aktiver Beteiligung von Leibniz-Instituten ist bereits in vollem Gange. ...

RADAR-Vortrag auf der  61. Kanzlerjahrestagung 2018 am 22.09.2018, Saarbrücken

Auf der Kanzlerjahrestagung 2018 der Universitäten Deutschlands mit Schwerpunkt „Digitalisierung“ präsentiert Matthias Razum RADAR im Themenblock "Forschungsdatenmanagement: Individuelle, institutionelle oder nationale Lösung?" …

Alle News

Folgen Sie uns auf Twitter

EINFÜHRUNG

ÜBER RADAR

RADAR (ReseArch DAta Repository) ist ein disziplinübergreifendes Forschungsdatenrepositorium für die Archivierung und Publikation von Forschungsdaten aus abgeschlossenen wissenschaftlichen Studien und Projekten. Unter Forschungsdaten versteht RADAR digitale Daten, die je nach Fachkontext Gegenstand eines Forschungsprozesses sind, während eines solchen Prozesses entstehen oder sein Ergebnis sind.

 

RADAR bietet Institutionen und Forschern einen umfangreichen Archivierungs- und Veröffentlichungsservice mit verlässlichen Speichermöglichkeiten zur Sicherung und Verwaltung von Forschungsdaten. Mit RADAR können Sie Forschungsdatenmanagement an Ihrer Einrichtung fördern und einen wichtigen Beitrag zu einer besseren Verfügbarkeit, nachhaltigen Bewahrung und (eigenständigen) Publikationsfähigkeit Ihrer Forschungsdaten leisten.

 

Die Speicherung der Daten erfolgt in drei Kopien an akademischen Einrichtungen in Deutschland und unterliegt somit den rechtlichen Bestimmungen der Bundesrepublik Deutschland.

 

Die Nutzung von RADAR setzt einen abgeschlossenen Vertrag zwischen Ihrer Einrichtung und FIZ Karlsruhe voraus. Es erfolgt eine jährliche Abrechnung. Diese setzt sich aus der Vertragsgrundgebühr sowie einem nutzungsabhängigen Entgelt zusammen.
Zur Preisliste

DATENARCHIVIERUNG

RADAR bietet formatunabhängige Archivierungsdienste zur Datensicherung unter Einhaltung der festgelegten Fristen für die Langzeitarchivierung.

VERÖFFENTLICHUNG VON DATEN

Mit RADAR können Sie Forschungsdaten sowohl veröffentlichen als auch permanent speichern, so dass Ihre Daten zitierbar, nachverfolgbar und nachnutzbar sind.

PEER-REVIEW VON DATEN

Mit RADAR können Sie die zu Ihren Veröffentlichungen gehörenden Forschungsdaten vor der Veröffentlichung mühelos mit Reviewern teilen.

UNSERE ZUSAMMENARBEIT MIT INSTITUTIONEN

 

·         RADAR wird von der wissenschaftlichen Gemeinschaft für die wissenschaftliche Gemeinschaft entwickelt und angeboten.

 

·        Unsere Dienste ermöglichen Ihrer Einrichtung, Forschungsdaten einfach zu verwalten, zu speichern und zu teilen – und das unter deutscher und europäischer Rechtshoheit.

 

·         Wir unterstützen Ihre Einrichtung durch umfangreiches Reporting, etwa bezüglich erfolgter Ansichten oder Downloads von Datenpaketen.

 

·        Über Quotenregelungen können Sie im Voraus planen und die durch die Archivierung oder Publikation entstehenden Kosten flexibel begrenzen.

    

 

RADAR FÜR FORSCHENDE

·         Um die Wahrnehmung Ihrer Forschungsergebnisse zu maximieren, unterstützt RADAR Sie beim Organisieren, Publizieren, Zitieren, Auffinden, Teilen und dem sicheren Archivieren Ihrer Forschungsdaten.

 

·         Mit RADAR können Sie Ihre Forschungsdaten mit Ihren Publikationen verknüpfen. Sie können Ihre Forschungsdaten dem Verlag oder Gutachtern einer Publikation für den Review-Prozess einfach und sicher zugänglich machen, bevor die Daten veröffentlicht sind.

 

·         Forschungsdaten können einen hohen Wert jenseits der ursprünglichen Forschungsfrage besitzen. Mit RADAR können Sie einfach festlegen, welche Daten öffentlich zugänglich sind und welche nur für Sie zugänglich bleiben.

 

·         Wenn Sie Forschungsdaten publizieren, sollten Ihre Daten stets mit einer Lizenz verknüpft sein, die anderen Forschenden erläutert, unter welchen Bedingungen sie die Daten nutzen dürfen. RADAR bietet eine Vielzahl an Lizenzen an, aus der Sie die passende auswählen können.

 

 

RADAR Features

Wir wissen, dass Sie als Forschende sehr beschäftigt sind. RADAR hilft Ihnen deshalb, Ihre Forschungsdaten so einfach wie möglich zu archivieren und zu publizieren.

 

BITSTREAM-SPEICHERUNG

Wir speichern Ihre Forschungsdaten Bit für Bit, und das jahrzehntelang. Egal in welchem Format und egal, wie sie organisiert sind.

 

PEER-REVIEW-LINK

Teilen Sie Ihre Datensätze mit Reviewern und deaktivieren Sie anschließend den Link. 

 

Metadaten

Erklären Sie, wie Sie Ihre Daten erstellt haben, um sicherzustellen, dass man sie auch künftig verstehen wird. 

 

RADAR API

Automatisieren Sie Ihre Arbeitsabläufe.

 

DOI

Weisen Sie Ihren Forschungsdaten einen Persistent Identifier zu, um sie zitierbar zu machen.

 

OAI Provider

RADAR unterstützt die Open Archives Initiative (OAI) und implementiert den OAI-PMH-Service, um den Zugriff auf Metadaten von veröffentlichten Artikeln zu ermöglichen. 

Kooperationspartner

RADAR wird von FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur betrieben. FIZ Karlsruhe agiert als Anbieter und Vertragspartner.

 

Die TIB Hannover verantwortet als DOI-Registrierungsstelle und deutsches DataCite-Mitglied die automatische Vergabe der DOIs und nimmt darüber hinaus gemeinsam mit FIZ Karlsruhe Beratungs-, Schulungs- und Marketingaufgaben für RADAR wahr.

 


Die Speicherung der Forschungsdaten erfolgt in drei Kopien an verschiedenen Standorten in den Rechenzentren des Steinbuch Centre for Computing (SCC) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und im Zentrum für Informationsdienste und Hochleistungsrechnen (ZIH) der TU Dresden.