Alternativer Identifier:
(KITopen-DOI) 10.5445/IR/1000154572
Verwandter Identifier:
-
Ersteller/in:
Seiffer, Alexander https://orcid.org/0000-0002-4304-1617 [Institut für Fahrzeugsystemtechnik, Schaeffler Hub for Advanced Research am KIT]
Beitragende:
-
Titel:
Three Variants of Circuits on Driving Dynamics Area of KIT "Campus Ost"
Weitere Titel:
-
Beschreibung:
(Abstract) Dieser Datensatz enthält Pfadvorgaben von drei Varianten eines Rundkurses für Fahrversuche auf der Dynamik-Testfläche des KIT Campus Ost. Die Pfadvorgaben dienen als Input für eine automatisierte Fahrzeugführungsregelung, um Versuchsfahrzeuge reproduzierbar dem vorgegebenen Kurs folgen zu lassen. Ergänzend dazu sind die drei Kurse auch in einem Format enthalten, welches die Integration der Rundkurse im Gesamtfahrzeugsimulationstool CarMaker ermöglicht.
(Abstract) This data set contains path specifications of three variants of a circuit for driving tests on the driving dynamics area of the KIT Campus Ost. The path specifications are used as input for a vehicle guidance controller to reproducibly let the automated vehicle follow the given path. Additionally, the three circuits are provided in a format that allows the integration of the tracks into the vehicle dynamics simulation tool CarMaker.
(Technical Remarks) # Three Variants of Circuits on Driving Dynamics Area of KIT "Campus Ost" The English version can be found below. ## Einleitung Die drei verschiedenen Kurse (*track_01*, *track_02*, *track_03*) unterscheiden sich in einzelnen Abschnitten, sodass je nach Variante z.B. engere Kurven vermieden werden oder längere gerade Abschnitte auftreten. Die Kurse finden in verschiedenen Projekten des Instituts für Fahrzeugsystemtechnik (FAST) und des Schaeffler Hub for Advanced Research am KIT (SHARE am KIT) Anwendung, beispielsweise zur Präsentation der Projektergebnisse im Projekt SmartLoad oder zur Erforschung neuer Ansätze zur Fahrzeugführungsregelung ([Pragmatic and Effective Enhancements for Stanley Path-Tracking Controller by Considering System Delay](https://doi.org/10.3390/vehicles5020034)). Der Datensatz enthält die Kurse zum einen in Form einer Pfad-Definition als Input für einen Pfadfolgeregler und zum anderen als Straßen/Szenario-Definition zur Verwendung in der Gesamtfahrzeugsimulation mit CarMaker. ## Format der Pfaddefinition Die Pfade werden definiert über ein Matlab mat-File in Form eines Structure Array, in welchem diskrete Stützstellen des Pfades enthalten sind. Als Diskretisierung wurde ein Abstand zwischen den Stützstellen von ungefähr 0.3m gewählt. Das verwendete Koordinatensystem, in dem die Koordinaten der Stützstellen definiert sind, ist ein rechtshändiges kartesisches Koordinatensystem, dessen z-Achse nach oben zeigt. Dieses hat seinen Ursprung bei den globalen Koordinaten 49.022732549318°N, 8.432433939454015°E. Die X-Achse zeigt in Richtung des Punktes mit den Koordinaten 49.02303283495321°N, 8.431491841757758°E. An jeder Stützstelle sind folgenden Dimensionen des Pfades definiert: - X-Koordinate in m - Y-Koordinate in m - Referenzgeschwindigkeit v in m/s - Pfad-Koordinate s in m - Bahnkrümmung in 1/m - Tangentiale Pfadorientierung in rad ## Rundkurse in CarMaker Die Tracks können in die Gesamtfahrzeugsimulation mit CarMaker eingebunden werden. Somit kann beispielsweise ein Fahrzeugführungsregler anhand der Rundkurse simulativ optimiert werden und später in der Realität auf dem Testgelände validiert werden. Die Tracks sind in zwei unterschiedlichen Arten modelliert. Zum einen als einspurige Straße (Index „Road“) und zum anderen als Mittellinie auf einer Dynamikfläche (Index „Line“). Letztere Variante lässt bei der Simulation größere Abweichungen vom Soll-Pfad zu, ohne dass es zum Abbruch des Simulationsdurchlaufes durch CarMaker kommt, womit sich diese Variante besser zur Entwicklung von Regler-Algorithmen eignet. Die Integration in ein CarMaker Projekt erfolgt durch Kopieren der zwölf Dateien (*Track_01_Line, Track_01_Line.rd5; Track_01_Road; Track_01_Road.rd5;…*) in den CarMaker Projektordner *…\Data\Road*. In der CarMaker GUI kann der Kurs dann unter *Parameters -> Scenario/Road -> Load Road file* ausgewählt werden. Die erstellten *.rd5* Files basieren auf der CarMaker Version 8.0. ## English version: ## Introduction The three different tracks (*track_01*, *track_02*, *track_03*) differ in some sections, so that depending on the variant, e.g. tighter curves are avoided or longer straight sections occur. The circuits are used in various projects of the Institute of Vehicle System Technology (FAST) and the Schaeffler Hub for Advanced Research at KIT (SHARE at KIT), for example to present project results in the SmartLoad project or to research new approaches for vehicle guidance control ([Pragmatic and Effective Enhancements for Stanley Path-Tracking Controller by Considering System Delay](https://doi.org/10.3390/vehicles5020034)). The dataset contains the circuits in the form of a path definition as input for a path tracking controller and as a road/scenario definition for use in the vehicle dynamics simulation tool CarMaker. ## Format of the path definition files The paths are defined using a Matlab mat-file in the form of a structure array containing discrete grid points of the path. As discretization a distance between the grid points of about 0.3m was chosen. The coordinate system used to define the grid points is a right-handed cartesian coordinate system with the z-axis pointing upwards. It has its origin at the global coordinates 49.022732549318°N, 8.432433939454015°E. The x-axis points in the direction of the coordinates 49.02303283495321°N, 8.431491841757758°E. The following dimensions of the path are defined at each grid point: - X-coordinate in m - Y-coordinate in m - Reference velocity v in m/s - Path-coordinate s in m - Path curvature in 1/m - Tangential path orientation in rad ## Tracks in CarMaker The tracks can be integrated into the vehicle dynamics simulation tool CarMaker. For example, a vehicle guidance controller can be simulatively optimized using the paths and later validated in reality on the driving dynamics area. The tracks are modeled in two different ways. On the one hand as a single-lane road (index "Road") and on the other hand as a center line on a driving dynamics area (index "Line"). The latter variant allows larger deviations from the target path during the simulation without causing CarMaker to abort the simulation run, which makes this variant more suitable for the development of controller algorithms. The integration into a CarMaker project is done by copying the twelve files *(Track_01_Line, Track_01_Line.rd5; Track_01_Road; Track_01_Road.rd5;...)* into the CarMaker project folder *...\Data\Road*. In the CarMaker GUI the track can be selected under *Parameters -> Scenario/Road -> Load Road file*. The created *.rd5* files are based on CarMaker version 8.0.
Schlagworte:
autonomous driving
steer-by-wire
drive-by-wire
chassis control
vehicle dynamics control
vehicle guidance control
vehicle testing
test track
Zugehörige Informationen:
-
Sprache:
-
Erstellungsjahr:
Fachgebiet:
Engineering
Objekttyp:
Dataset
Datenquelle:
-
Verwendete Software:
-
Datenverarbeitung:
-
Erscheinungsjahr:
Rechteinhaber/in:
Förderung:
-
Name Speichervolumen Metadaten Upload Aktion

Zugriffe der letzten sechs Monate

Aufrufe der Datenpaket-Seite

202


Downloads des Datenpakets

0


Gesamtstatistik

Zeitraum Aufrufe der Datenpaket-Seite Datenpaket heruntergeladen
Juni 2024 11 0
Mai 2024 85 0
Apr. 2024 39 0
März 2024 20 0
Feb. 2024 24 0
Jan. 2024 23 0
Vorher 58 0
Gesamt 260 0
Status:
Publiziert
Eingestellt von:
kitopen
Erstellt am:
Archivierungsdatum:
2023-06-21
Archivgröße:
1,3 MB
Archiversteller:
kitopen
Archiv-Prüfsumme:
a6caff38fdb63daaa0d95c88a3078a83 (MD5)
Ende des Embargo-Zeitraums:
-